Goldene Konfirmation

von Pfarrer Erich Wyss

Am Palmsonntag 9. April 2017 fand in der Martinskirche die erste «Goldene Konfirmation» der evangelischen Kirchgemeinde Chur statt. Die Goldene Konfirmation ist ein Fest, das im Unterland schon länger bekannt ist. Fünfzig Jahre nach der Konfirmation treffen sich die ehemaligen Konfirmanden und Konfirmandinnen wieder um dieses spezielle Jubiläum miteinander zu begehen.

Nun wurde dieses Fest also auch in Chur begangen. Konfirmanden und Konfirmandinnen, die sich teilweise seit fünfzig Jahren nicht mehr gesehen hatten, trafen sich aus Nah und Fern. Eine tolle Rede, gehalten von Peter Metz, gab einen Abriss über die Konfirmation vor 50 Jahren. Natürlich erhielten die «Könfis» vor versammelter Gemeinde eine Jubiläumsurkunde. Alles fast wie damals. Musikalisch wurde der Anlass durch Robert Viski, einem begnadeten Violinisten untermalt.

Im Anschluss an den Gottesdienst wurde die Gemeinde zu einem Apéro eingeladen. Geschichten und Anekdoten wurden ausgetauscht, Witze erzählt. Es wurde viel gelacht, sogar ein ehemaliger Pfarrer gesellte sich noch zur fröhlichen Runde. Die kollektive Erinnerung der Anwesenden schien gnädig mit dem damaligen «Konf-Unti» umzugehen und die Konfirmationszeit wurde von allen Anwesenden als schön und gut befunden.