«tschent» – Der Churer Sonntagstreff für alle Generationen

Sonntag, 18. November 2018, Comandersaal, 14:30 Uhr

Kammerkonzert mit dem Trio «KlariS»

Wenn auch sehr langsam, so kommt doch der Herbst mit seinen schönen Farben aber auch mit etwas melancholischer Stimmung ins Land. Da passt die wunderbare Musik der späten Klassik und der Romantik wunderbar. Mit ihrem subtilen musizieren bringt uns das Trio «KlariS» Werke von Wolfgang A. Mozart, Franz Schubert und Robert Schumann zu Gehör. Als Inbegriff der Romantik kann „Der Hirt auf dem Felsen“ von Franz Schubert bezeichnet werden.

Sarah Maeder (Sopran)
Die grosse Leidenschaft für den Liedgesang lässt Sarah Maeder immer wieder mit den renommierten Pianisten Hanny Schmid Wyss und Gérard Wyss auf-treten. Nebst ihrer pädagogischen Tätigkeit ist sie im In- und Ausland eine gefragte Konzert- und Oratoriensängerin. Ihr Gesangsstudium schloss sie 2004 mit dem Lehr-und Konzertdiplom (beide mit Auszeichnung) bei Dorothea Bamert-Galli, Zürich, ab.

Josias Just (Klarinette)
Der Churer Josias Just war Soloklarinettist beim Zürcher Kammerorchester sowie den Festival Strings Luzern. Seine Ausbildung erhielt er am Konservato-rium Luzern bei Giambattista Sisini, wo er mit dem Solistendiplom abschloss. Danach studierte er bei Alfred Prinz in Wien. 1979 erhielt er den Förderpreis, 2008 den Volksmusikpreis und im Jahr 2010 einen Anerkennungspreis des Kantons Graubünden für seine hervorragenden Leistungen als Soloklarinettist und Kammermusiker auf nationaler und internationaler Ebene. Für uns Bündner ist er natürlich auch aus der Volksmusik bekannt: Seit 1973 ist Josias Just Mitglied der Ländlerkapelle Oberalp und Musikpädagoge für Volksmusik.

Hanny Schmid Wyss (Klavier)
Die Pianistin Hanny Schmid Wyss wird von der Presse als ausdrucksstarke, sensible Musikerin mit einer brillanten Technik gerühmt. Sie hat sich durch ihre Auszeichnungen an Wettbewerben (u.a. am Concours International de Genève) sowie verschiedene Einspielungen einen Namen gemacht. Regelmässig konzertiert sie als Solistin in der Schweiz, in Europa, China und den USA und trat auch mit bekannten Orchestern auf. Sie ist eine sehr gefragte Kammermusikerin und arbeitet oft mit denselben Ensembles und Musikern zusammen. Sie erwarb sich die Konzertexamen an der Musikakademie Zürich (Prof. Bertie Biedermann) und an der Staatl. Hochschule für Musik in Köln (Prof. Heinz Schröter). Sie studierte zudem bei Irma Schaichet, Guido Agosti und Géza Anda. Hanny Schmid Wyss ist als Mittlerin zwischen Komponisten und Hörern mit kommentierten Programmen in einer besonderen Art bekannt.

Wir freuen uns auf diese Perlen der Musik. Anschliessend gibt es einen feinen Z’Vieri. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Anlass ist kostenlos.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!