Suite über Clara Ragaz-Nadig

"Es ist immer, als ob Sonnenschein aus ihrem Auge leuchtete..."

Clara Nadig erhält am 1. November 1900 vom Churer Stadtpfarrer Leonhard Ragaz einen wunderschönen Liebesbrief. Er funkt. Sie werden fast ein halbes Jahrhundert unterwegs sein – miteinander und einzeln. Er wird Professor – bald freier Denker, Lehrer, Journalist und Politiker. Sie wird seine Frau und Behüterin, wie es für Paare aus dem 19. Jahrhundert Sitte und Brauch war – bald eine der prägenden Feministinnen der Schweiz.

Das Orchester Alpenglühn widmet ihrem Leben & Werk für die Gerechtigkeit und den Frieden eine Suite mit Bünderischem und sozialistischem Liedgut.

Mit dem Orchester Alpenglühn: Rita Muster, Geige; Lilly Reisch, Handorgel; Bettina Truninger, Klarinette; Alice Heri, Pauke; Hepl Caprez, Trommel; Roland Eberle, Tuba; Werner Fessler, Saxofon; Heini Fümm, Posaune; Peter Muster, Flügelhorn und Köbi Gantenbein, Klarinette, Libretto und Erzähler. Laura Huonker, Erzählerin.

Keine Anmeldung erforderlich. Eintritt frei.

Veranstaltungsort

Regulakirche
Regulakirche
Reichsgasse 15
7000 Chur

Veranstaltungskalender

Weitere Musik