Ökumene

Ökumene bezeichnet die Zusammenarbeit von christlichen Kirchen verschiedener Konfessionen. In Chur arbeiten wir vor allem mit der römisch-katholischen Kirche zusammen.

Gemeinsame Aktivitäten

Eine Vielfalt von Aktivitäten wird in Chur gemeinsam mit der römisch-katholischen Kirche angeboten: sie beschränken sich nicht nur auf die Gottesdienste in Spitälern und Heimen, sondern umfassen eine Reihe weiterer Angebote.

Kleinkinderfeiern

Jährlich finden nachmittags acht Gottesdienste für Kinder bis sechs Jahre statt. Sie dauern rund 30 Minuten und werden von einem Zvieri und Bastelmöglichkeiten begleitet. Pfarrer Andreas Rade kümmert sich mit seiner Frau und einem Team mit der Handpuppe Fibi um die Kleinen.

Suppentag

Am 3. Fastensonntag wird jeweils der ökumenische Suppentag durchgeführt. Es finden ökumenische Gottesdienste und anschliessend ein Suppenzmittag statt. Unterstützt wird abwechselnd ein Projekt von „Brot für Alle“ oder vom „Fastenopfer“.

Nacht der Lichter

Die Evanglisch-reformierte und katholische Landeskirchen Graubünden veranstalten am zweitletzten Freitag im November in der Martinskirche die Nacht der Lichter. Im ökumenischen Gottesdienst wird für Frieden gebetet und für Versöhnung gesungen. Das Team rund um die Angebote in der Regulakirche mit Christina Tuor und Regina Wilms arbeitet aktiv mit.

Weltgebetstag der Frauen

Am ersten Freitag im März wird in über 170 Ländern der Weltgebetstags-Gottesdienst gefeiert. Die Liturgie dazu wird jedes Jahr von christlichen Frauen aus einem anderen Land zusammengestellt und allen Ländern zur Verfügung gestellt. Kontakt: Karin Murnig.

Totenehrungen Friedhof Fürstenwald

Am 1. November finden auf dem Friedhof Fürstenwald jeweils die ökumenischen Totenehrungen statt.