hoffen.kämpfen.lieben - 150 Jahre Clara Ragaz

Die Ausstellung hoffen.kämpfen.lieben - 150 Jahre Clara Ragaz informiert auf sechs dreidimensionalen Säulen in Text und Bildern über Leben, Denken und Wirken von Clara Ragaz (1874-1957).

Die Besuchenden folgen in mehreren Stationen der Biografie von Clara Ragaz und entdecken Wirkungsfelder und Leitthemen aus dem Leben der Pazifistin, Feministin und Religiösen Sozialistin, die gemeinsam mit ihrem Mann, Leonhard Ragaz, in der Stadt Zürich und auf internationaler Ebene für Frieden und Gerechtigkeit engagiert war. Die Ausstellung bietet Inspiration und Hoffnung für die Gegenwart – das Leben von Clara Ragaz zeigt: Eine andere Welt ist möglich.

Erarbeitet wurde die Ausstellung von Christina Caprez, *1977, Soziologin und Historikerin. Die visuelle Gestaltung der Ausstellung wurde umgesetzt von Bonbon, Zürich. Die Zeitschrift Neue Wege hat die Ausstellung initiiert und verantwortet deren Umsetzung.

Keine Anmeldung erforderlich. Eintritt frei.

Veranstaltungsdaten

Donnerstag, 25.4.24 11:00 bis 18:00 Uhr
Freitag, 26.4.24 11:00 bis 18:00 Uhr
Samstag, 27.4.24 11:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag, 2.5.24 11:00 bis 18:00 Uhr
Freitag, 3.5.24 11:00 bis 18:00 Uhr
Samstag, 4.5.24 11:00 bis 18:00 Uhr

Downloads

Veranstaltungsort

Regulakirche
Regulakirche
Reichsgasse 15
7000 Chur

Veranstaltungskalender

Mensch / Gesellschaft

Art der Ausstellung

Sonderausstellung

Barrierefreiheit

Rollstuhlgängig